In diesem Jahr können Teilnehmer des BIG Bochum Urban Trails auch hinter die Kulissen eines Gebäudes gucken, hinter dessen Mauern die wenigsten bisher einen Einblick bekommen haben. Das Polizeipräsidium Bochum öffnet in diesem Jahr seine Tore und reiht sich ein in die Highlights des Urban Trail Rundkurses.

Die Räume des Polizeipräsidiums Bochum teilen sich auf drei Gebäude auf, ergänzt um weitere Liegenschaften in Bochum, Herne und Witten. Für diese drei Städte und die Sicherheit der rund 638.000 Bürgerinnen und Bürger engagieren sich über 1900 Frauen und Männer rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr.

Und weil das noch nicht genug Zahlen waren, hier noch eine besonders eindrucksvolle: Das Polizeipräsidium Bochum blickt mittlerweile auf eine über 100-jährige Geschichte zurück. Das Präsidium wurde am 1. Juli 1909 gegründet und wird somit im kommenden Jahr 110 Jahre alt. Eine sehr passende Zahl für die Polizei, wie wir finden – ist doch die „110“ auch bundesweite Notrufnummer der Polizei.

Damals wie heute ist die Intention des Präsidiums klar. Die heutige Polizeipräsidentin Kerstin Wittmeier bringt es auf den Punkt: „Wir tun alles dafür, dass Sie sicher leben und sich sicher fühlen können!“

Dafür geben alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter täglich Ihr Bestes. Sie sind jederzeit ansprechbar und präsent. Die Beamtinnen und Beamten versuchen, bestmöglich und schnell zu helfen, nehmen Anzeigen entgegen oder stehen mit Rat und Tat zur Seite.

Neugierig geworden? Lassen Sie sich überraschen, was Sie hinter dem Haupteingang des Präsidiums an der Uhlandstraße entdecken können. Eins verraten wir schon mal: Das denkmalgeschützte Backstein-Gebäude hält mindestens ein architektonisches Highlight bereit.

Bild Hannes Vockel (KK13) Luftbild_Präsidium1

PP_Polizei_Symbol_Polizeipräsidium_Bochum_171205_IM_Fotograf_Maik_Meit_2...