Eins darf auf der Route des Bochum Urban Trail garantiert nicht fehlen: Das Bermuda3Eck in Bochum!

Es begann vor 40 Jahren mit dem Mandragora, aus dem sich das Ausgehviertel entwickelte so wie wir es heute kennen – mit seinen Geheimtipps und seinen überregional angesagten Top-Läden. Der größte Biergarten im Revier, eine Open-Air Bühne für verschiede Kultur- und Musikveranstaltungen wie Bochum-Total oder kostenlose Konzerte der Bochumer Symphoniker prägen den Slogan: „Bermuda3Eck- EINS FÜR ALLE“

Das Quartier zwischen Schauspielhaus und Musikforum ist ein farbiger Flickenteppich von Typen und Temperamenten, dessen Reiz gerade die Nicht-Uniformität ausmacht.

Wer hier mal um Mitternacht gesessen und das eher an Barcelona denn an Bochum erinnernde urbane Leben inhaliert hat, weiß, was das Geheimnis dieses besonderen Viertels ausmacht.

68 Gastro-Betriebe, von der Pommesbude bis zum Edel-Italiener, 40 Einzelhändler, über 3 Millionen Gäste pro Jahr – Menschen, Musik, Caipirinha, Currywurst und Kultur – das ist das Bermuda3Eck Bochum.

Das Bermuda3Eck erstreckt sich auf einer Fläche von ca. 2 km², bietet mehr als 7.000 Plätze in der Gastronomie, 3.000 Freisitzplätze und zählt über 3 Millionen Gäste pro Jahr.
Im Sommer kommen bis zu 30.000 Gäste pro Tag, bei Ereignissen wie Bochum-Total sind es bis zu 150.000 – täglich.

B3E_Logo+Claim_black_freigestellt Bermuda3EckBochum